stylebitch

you say i’m a bitch like it’s a bad thing …

Manchmal, aber nur manchmal …

Posted by stylebitch on October 1, 2007

… balle ich meine perfekt manikürten Pianistenfinger zu kleinen Fäusten. Wenn ich beispielsweise das (mittlerweile) reichlich überschätzte SZ Magazin Nr. 37, Seite 26 aufschlage und unter der Überschrift „Wie sind Sie im Bett?“ lesen muss, was Medien-Marketing-Tucke Breck G., 37, zum Besten gibt:

Ich hatte heute schon Sex mit einem Mann, jetzt bin ich auf dem Weg zu einem anderen. Die meisten Männer lerne ich im Internet kennen. Wenn du guten Sex hast, willst du mehr davon.

An seinem Statement, dass – wie praktisch – gleich alle Schwulen-Klischees bündelt, habe ich dabei überhaupt nichts auszusetzen. Was meine grünen Betty-Boop-Augen zu Sehschlitzen verengt ist die Tatsache, dass Breck, der noch dazu als einziger von elf Befragten so breit grinst, als hätte er eine Vier-Meter-Kette Liebeskugeln im derrière, offensichtlich der einzige Hômo (stummes “H”!) ist, den die Bazis vors Diktafon gekriegt haben. Dafür dürfen lauter Richtigrumme ihre schwülstigen Selbstüberschätzungen à la “Ich bin Italiener. Reicht das nicht?” ausbreiten. Ausgewogene Berichterstattung? War wohl grad aus. Und so bleibt auch 20 fucking years nach Stonewall irgendwie alles beim alten, nämlich im Arsch.

And not in a good way…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: