stylebitch

you say i’m a bitch like it’s a bad thing …

Jenny?

Posted by stylebitch on October 8, 2007

Bisher hat es mich nicht sonderlich interessiert, wie mein unübersichtlich großes Web-Imperium gefunden wird. Früher oder später, sagte ich mir, kriege ich sie alle, Qualität und hochinfektiöses virales Marketing setzen sich halt durch. Dazu lachte ich jenes kehlige Irren-Lachen, wie es Al Pacino in “The Devil’s Advocate” perfektioniert hat (Rrrrr, wascht Keanu und bringt ihn in mein Zelt … ach, vergesst das Waschen), und strich meinem weißen Perserchihuahua “Blofeld” über den buschigen Rücken. It’s so lonely at the top, seufzte ich, als es klingelte. “You can’t handle the truth“, spie ich meinem Steuerberater durch die Membran meines Vertu-Handys entgegen, während mir ein devoter nackischer Page den Lazyboy näher an die Panoramascheibe meines Elfenbeinturmes rückte.

Ups, sorry, kleiner Anflug von Realismus Größenwahn.

Was ich eigentlich sagen wollte: 1 Surfer, so mein Innenministerium, hat la stylebitch mit diesem Suchbegriff gefunden: “jenny elvers in stiefeln”. Ein anderer gab dies ein: “männliche edelhuren beverly hills”.

Fassungslos lasse ich meinen gesamten Hofstaat von TDitta von Teese öffentlich spanken, ein paar Schrebergärten in Flammen aufgehen und schlürfe eine extremst blutige Mary. Dazu summe ich einige Zeilen aus meiner Musical-Bio, “Evita“:

“[You] need to adore me
So Christian Dior me
From my head to my toes
I need to be dazzling
I want to be Rainbow High!

That’s all!

Advertisements

7 Responses to “Jenny?”

  1. Þórr said

    hm, also ich wars nicht…

  2. stylebitch said

    gut, dann werde ich jetzt die anderen 2161 viewers abklappern.

  3. sie sind ja niedlich. aber die findebegriffe sind in der tat sehr eigenartig. und bei mir fast immer pervers. ich mag das gar nicht aufschreiben, jetzt in der zeit der bundestrojaner.

  4. da geht es mir auch nicht anders! Als ich zuletzt unter den Suchbegriffen “blog pervers schwanz” gelesen hatte, machte ich mir schon arge gedanken an meinem Schreibstil… irgendwie 🙂

  5. Ha! Was soll ich da bloß sagen! -> http://lautsprecher.wordpress.com/wie-findest-du-mich-eigentlich/

    Allerdings ist “Im Auftrag des Teufels”, so lautet meines Wissens der deutsche Titel, einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe.

    Und überhaupt: Hatte ich je erwähnt, dass ich mal in der orginal Broadway-Produktion von “Evita” mitgespielt habe? Haha! (Das ist übrigens gerade mein Ernst.)

  6. stylebitch said

    @lautsprecher: Ein toller Film, da bin ich mal trotzig. Spielt Keanu mit, als er noch jung, hübsch und ziemlich gay war. End of story. Ich kann es mir ürbigens bildlich vorstellen, du mit erhobener leicht abgeknickter Hand auf dem Balkon von Pérons Palast, die jubelnde Menge unter dir und du schmachtest ihnen ein stolzes, trauriges “Don’t cry for me ..” entgegen. *sniff* Oder hast du als Komparse bloß der Hauptdarstellerin den Reifrock gehalten?

  7. Ich stand mit meinen damals fast 12 Jahren unten, ich war praktisch das Volk, winkend, da oben die Eva, wie toll.
    Und dann war ich noch… Pfadfinder…. und…. singen durfte ich auch. ich hatte praktisch drei Rollen und Frau Péron durch ihr recht kurzes Leben begleitet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: