stylebitch

you say i’m a bitch like it’s a bad thing …

Jetset-Notizen

Posted by stylebitch on November 7, 2007

  • Neben mir trottet ein fußlahmer Windhund durch die Security, der seiner kernigen Besitzerin viel Scheich-Kohle einbringen soll. Armes Ding.
  • Lang lebe die Straußenlederdamenhandtasche im doctor’s bag style.
  • Bei manchen Paaren sind die Rollen beruhigend klar verteilt. Vor allem bei älteren, die sechs mal im Jahr nach Fuerte fliegen. Er liest die Bild zuerst, schmeißt den Politikteil weg – den versteht sie eh nicht – behält den Sportteil und gibt ihr den Rest. Triviales und Kochrezepte, vermutlich.
  • Schlagzeile: „Mark Medlock: Was geschah wirklich auf dem Männerklo?“
  • Kommt man auch mit mehr als 100 ml in der Blase durch die Sicherheitskontrolle?
  • Schon wieder läuft mir DJ Ötzi über den Weg, ich glaube der Häkelmützenknuddelbär stalked mich. Neulich erst sah ich ihn in München die yellow press aufkuafen – Bin ich drin? Bin ich drin? Prompt summe ich „The Pizza Hut, the Pizza Hut, Kentucky Fried Chicken and the Pizza Hut“. Note to self: Muss mich gegen virale Dumpfschlager impfen lassen.
  • Eine Seltenfliegerin – schlecht sitzende schwarze Lederhose, in die locker noch eine Windel gepasst hätte, auf dem Kopf eine Ruhrpottpalme nach Tropensturm Noel – zwingt mir ein Gespräch auf.
    • Sie: „Warum boarden wir eigentlich noch nicht? Auf meiner Uhr ist es schon fünf Minuten drüber.“
    • Ich: „Ich habe keine Uhr.“
    • Sie: „Also auf meiner ist es schon fünf Minuten drüber.“
    • Ich: „Aha.“
    • Sie: „Warum boarden wir denn noch nicht?
    • Ich: „Es geht nie pünktlich los.“
    • Sie: „Achso, Sie kennen das schon.“
    • Ich (nickend): „Hmmm.“
    • Sie: „Ich fliege erst das zweite Mal.“
    • Ich: „Aha.“
    • Sie: „Sie sind wohl schon öfters …“
    • Ich wische mir mit meinem Hermès-Schal einige Tröpfchen Galle aus dem Mundwinkel, grunze etwas, das „Aha“, „Ich weiß“ oder „Leck mich“ heißen könnte und ziehe zum benachbarten Gate um, wo geschäftsreisende Blackberry-Autisten auf die Maschine nach Arnheim oder so warten. Gurl, pleaze!
  • An Bord viele Marathonläufer, in Kleingruppen, einer trägt stolz eine Sporttasche aus der Klitschko-Kollektion. Nur Ulrich Waller, Intendant des formidablen St. Pauli Theater, sieht nicht nach 42,195 Kilometern aus. Löblich!

Advertisements

2 Responses to “Jetset-Notizen”

  1. andreschneider said

    Herzwärmend, dieser Beitrag. Erwähnte ich schon, dass man Sie zuweilen knutschen möchte, bitch?

  2. stylebitch said

    Virtuell schon 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: