stylebitch

you say i’m a bitch like it’s a bad thing …

No one ever leaves a star! – oder – GMT

Posted by stylebitch on November 9, 2007

Fühle mich gerade arg vernachlässigt. Von meinen Lesern. Allen beiden. Bin ich doch so fleissig, lade mein illustres Leben auf einen Server, irgendwo, wo alle mal schauen dürfen. Und dann das. Niemanden kümmerts. Kein Schwein surft mich ahan … Selbst wenn ich tot auf dem Boden liegen würde, sie würden über mich wegsteigen und genüsslich ihre Lattes weiterschlürfen. Vielleicht sollte ich vom Empire State Building springen, oder von der Brooklyn Bridge, solange ich noch die Gelegenheit dazu habe. Hamburger Fernsehturm, dass ist mir für einen Abgang dann doch zu gewöhnlich.
Und vorher noch ein Exklusiv-Interview mit dem National Enquirer, alle Welt soll es wissen. Zumindest aber die adipösen Hausfrauen, die den Schmutz an der Supermakrtkasse zu den gefrorenen Burgerpatties und dem 5-Liter-Schokoeis-Fass in den Wagen werfen. “Wegen unüberbrückbarer Differenzen reichte er die Scheidung ein. Vom Leben”, ich sehe es direkt vor mir. Und in der TV-Roman-Fassung möchte ich von Joan van Ark gespielt werden. Wehe, jemand bucht Christine Neugebauer. Die jenseitige Rache überlebt ihr nicht, folks! So, ich muss mich jetzt noch rasch sonnenpudern. Das Licht im Leichenschauhaus soll grausam sein.

[Blick auf die PC-Uhr] Erst kurz nach sechs. Gut, daran könnte es liegen. [Legt die Puderdose zurück auf den Frisiertisch. Vorläufig!]

Advertisements

11 Responses to “No one ever leaves a star! – oder – GMT”

  1. rene said

    Nicht traurig sein, ich lese Dein Blog noch. Und villeicht gehöre ich nichtmal zu den zwei Lesern 😉

  2. Oliver said

    Juhu! Dann bin jetzt der zweite Leser. Womit die Einschaltquote für heute erfüllt wäre 😉

  3. hoch21 said

    Habe Deine Reisebetrachtungen mit Freude gelesen und sogar die reichlichen Fotos durchgeklickt. Aber was soll man dazu sagen, wenn man nicht mitreden kann? – Jedenfalls schön, dass Du es überhaupt gemacht hast. “War wie Urlaub!” wäre wohl übertrieben, aber interessant allemal!

  4. glam said

    danns ga ich jetzt halt auch was: “was”.

  5. stylebitch said

    @rene: Merci vielmals. Schaue bei Dir auch gern .. äh … rein. 😉

    @Oliver: Stylebitch TV bedankt sich mit einem frisch erlegten Mainzelmännchen.

    @hoch21: Und ich bin noch nicht mal fertig. Aber kennen Sie das nicht, diesen “Warum?”-Gedanken?

    @glammie: Das lasse ich mal gerade noch als “Kommentar” durchgehen. Ihre gestrenge bytsch. Rrrr….

  6. hoch21 said

    Diesen “Wozu mache ich mir eigentlich die ganze Mühe, wenn diese little fucker…?!”-Gedanken?
    – Ist bekannt.

  7. rene said

    @hoch21 – das liegt daran, dass du dir eben immer _soviel_ mühe machst. bei dir hat man danach immer keine eigene meinung mehr 😀

  8. hoch21 said

    @rene
    Hmm… es spricht nicht gerade für diese eigene Meinungen, dass sie in meiner Gegenwart wimmernd unters Bett kriechen. Über diese deutlichen Worte werde ich mal nachdenken. Mit Hinblick darauf, wie ich verhindern kann, dass niemand sich mehr traut, seinerseits etwas zu sagen…
    Und ich verzichte in Zukunft auf Kommentare, stattdessen können dort dann Meinungsblütenfelder wachsen…
    Danke für die Offenheit!

  9. rene said

    @hoch21
    Stell’ Fragen und recherchiere etwas schlampiger 😉 Nein Spaß beiseite, eine Meinung kann ja auch Zuspruch sein. Man fühlt sich nur viel besser, wenn man etwas eigenen Senf dazugeben kann – und komplett anders tickt. Ist nur immer so schwer bei Dir. (Mit einem Lächeln ;))

  10. ach kleines, nicht immer gleich weinen. das schadet dem teint.

    natürlich haben wir alle (herr twiggs und ich) dein luxuriöses treiben auf der halbinsel new york verfolgt. wir haben mitgefiebert und geweint. und dann gefragt, wie sich das jemand leisten und ob er schon in einem heiratsfähigen alter wandelt und so. ganz schön viele unds.

  11. stylebitch said

    @herr twiggs: Was für liebe Worte, bin (ehrlich!) gerührt! Es geht mir auch schon wieder bessahahauhuhuhu ….. [rotzt ganz undamenhaft ein Halstuch von Hermès voll]

    Aus New York kommt auch noch einiges, evtl, auf einer Extra-Seite (sollte mein personal assistant das hinkriegen). Ansonsten an gewohnter Stelle.

    Leisten? Nö. War auch ganz schön kalt, nachts in Hell’s Kitchen, in meinen Snowboots an der Bordsteinkante.

    Heiratsfähig? Oh ja. Und wie! Buuuuähhähähäh …

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: