stylebitch

you say i’m a bitch like it’s a bad thing …

SPAM TALES #1: Abeje aus Baumholder nagelt für mich [Sexually Explicit Content!]

Posted by stylebitch on January 5, 2008

Ich hatte das schon lange vor, endlich nicht mehr stumpf delete drücken, sondern Spam ernst zu nehmen, aufmerksam zu studieren, auf Nachrichtenwert abzuklopfen. Hier die erste, etwas dörfliche Mitteilung, die mich heute ereilte:

“Sexy f*ckgeile Girlies gnadenlos unterdrueckt und gef*ckt…
So etwas hast Du noch nicht mitgekriegt! Was der Hengzt mit der
geilen Abeje aus Baumholder treibt ist extrem versaut!!

Abeje stoehnt vor Begierde und nagelt fuer Dich! Unsere
gailen Girlz werden gedemuetigt und unterdrueckt
und einfach mal feste in das Maul genagelt.”

Als engagierter Investigativjournalist (oder wie das heißt wenn man wenigstens mal bei Wiki reinschaut) machte ich mich gleich an die Rechere.

1. Baumholder liegt im Kreis Birkenfeld zwischen Pfälzer Wald und Hunsrück im Bundesland Rheinland-Pfalz.
Die Stadt ist über die Autobahn A62, Abfahrt 5 (Freisen) zu erreichen sowie über Bundesstraßen. Sie ist 851 Jahre alt und dient seit 1951 amerikanischen Truppen als Garnisonsstandort. Und der Bürgermeister meint: “Baumholder bietet seinen Bewohnern ein attraktives Umfeld zum Wohnen, Arbeiten und Leben. Für Besucher gibt es manch Interessantes zu entdecken und die landschaftlich sehr schöne Umgebung zu erkunden.” Also vergesst Kampen und nix wie hin, bitchlings!

2. Abeje ist in der Tat ein weiblicher Vorname, der aus Yoruba in Nigeria stammt. Die Ausprache betont die letzte Silbe, also [ah-beh-JEH].

Warum die Gute allerdings handwerklich so begabt ist, woher sie weiß, dass ich dringend renovieren müsste und wer der Hengzt ist (klingt ungarisch), war nicht herauszufinden. Außerdem scheint das Kurzmärchen wohl in Indien aus dem Bulgarischen zuerst auf Latein und schließlich ins Deutsche übertragen worden zu sein. Merke: Globalisierung produziert Rechtschreibfehler. Ich lasse ja Fünfjährige in Mexiko für mich tippen. Die haben einfach flinkere Finger …

Seid gespannt auf die nächste nervenzerfetzende Folge der SPAM TALES.

Eure Stilzicke

AddThis Social Bookmark Button

6 Responses to “SPAM TALES #1: Abeje aus Baumholder nagelt für mich [Sexually Explicit Content!]”

  1. Stef said

    K Ö S T L I C H…

    Muss da mal vorbeischauen, wenn ich mal wieder in der Heimat bin… So groß ist Rheinland-Pfalz ja auch nicht…

  2. Wie wunder-wunder-wunderschön! Warum nur kriegt meinereiner nur so langweilige Spam-Mails?

  3. canela said

    herrlich🙂 ! meine sind immer auf englisch, mist😦

  4. stylebitch said

    @all: Da geht noch was, ihr Lieben. Demnächst mehr … wenn auch wohl nicht aus Baumholder. Das wäre aber bestimmt ein feiner Ort für ein Blogger-Treffen. So bei den Ami-Soldaten. Vielleicht sollte ich da mal einen Motivations-Besuch machen, an der Frontlinie. “For The Boys 2: The Bitch Is Back”, ich sehe es direkt vor mir. Ich könnte dann was singen, Bush-Witze erzählen und Gewehrkolben polieren. Mich nützlich machen halt. Ich glaub ich ruf diesen Bürgermeister mal an …

  5. michi said

    shocking!!! also die arbeitsverhältnisse für immigrantInnen in rheinland-pfalz…. *zitterndeshändchenandiestirndrück*
    ich weiß nicht was ich sagen soll – außer mehr solche beiträge!!!🙂

  6. stylebitch said

    @michi: Welcome!!! Der gelernte Ostzoniker würde eher sagen: No wenigstens ham die nöch Orbeit … Keine Angst, da kommt noch was. Wohldosiert, wohltemperiert, Kuschel-Spam halt😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: